Handwerk

Die reduzierte Formgebung der Stühle und Tische von horgenglarus ist Teil der Handwerkskunst. Das Wissen und Können der Handwerker das wichtigste Kapital. Das Alleinstellungsmerkmal liegt im 100-jährigen Können auch schwere und grosse Hölzer zu biegen, wie die Rücken, Zargen und Beine unserer Stühle. Das Herz von horgenglarus ist die Holzbiegerei.

Die reduzierte Formgebung der Stühle und Tische von horgenglarus ist Teil der Handwerkskunst. Das Wissen und Können der Handwerker das wichtigste Kapital. Das Alleinstellungsmerkmal liegt im 100-jährigen Können auch schwere und grosse Hölzer zu biegen, wie die Rücken, Zargen und Beine unserer Stühle. Das Herz von horgenglarus ist die Holzbiegerei. Hier werden die Holzteile bedampft, bis sie sich mit Leichtigkeit in der Biegemaschine formen lassen. Da dabei die Jahresringe nicht angeschnitten werden, bleibt die Stabilität des Holzes erhalten. Das ist, zusammen mit der "Feinsten, fachgemässen Ausführung", wie es schon 1917 in einer Annonce heisst, das Geheimnis der unerreichten Solidität der Stühle. Nach dem Trocknen werden bei den Stühlen die Lehnen und Sitzflächen montiert und die Beine auf die passende Höhe gefräst. Sämtliche Stühle und Tische werden von Hand geschliffen, bis das Holz samtweich ist. Danach wird lackiert, auf Wunsch auch geölt oder geseift. Immer kombinieren wir traditionelles Handwerk mit modernster, teils CNC-gesteuerter Technik. Durch diese Handwerkskunst können anspruchsvolle Projekte von Architekten, aber auch Sonderwünsche gefertigt und alte Stühle restauriert werden. Seit Jahrzehnten beruht das nachhaltige Arbeiten auf drei Säulen: Der visuellen Langlebigkeit, der Dauerhaftigkeit durch die unübertroffene Herstellungsqualität sowie regionalen Materialien mit kurzen Transportwegen. Stühle und Tische für eine kleine Ewigkeit. Besiegelt mit unserer Garantie "Handcrafted in Switzerland since 1880"