Aktuell

Architektur und Sakrales

Am 5. Juni 2019 haben wir gemeinsam mit dem AIT-Dialog zum Themenabend „Architektur und Sakrales“ ins Stadtpalais Stuttgart eingeladen. Viele renommierte Architekten und Innenarchitekten sind unserer Einladung gefolgt und liessen sich von den Vorträgen von Michael Ragaller (schleicher.ragaller Architekten) zu Umbau und Sanierung der Kirche St. Fidelis und von Stefan Kamm (Kamm Architekten) zum Projekt Gemeindezentrum St. Peter informieren und inspirieren.

Prof. Martin Ebert (Studio Meda London) stellte den Gästen das Dom-Stuhlprogramm vor, das er 2014 für den Dom in Hildesheim entworfen hat. Der Hildesheimer Dom war unser erstes grosses Projekt, in dem dieses speziell für sakrale Bauten entwickelte Stuhlprogramm zum Einsatz kam. Seither haben wir den Dom-Stuhl gemeinsam mit Martin Ebert weiter entwickelt. Auch das von Stefan Kamm vorgestellte Gemeindezentrum St. Peter durften wir mit dem Dom-Stuhl beliefern.

Unsere Schweizer Design Ikonen in München

Mit Ica Bally als Ehrengast haben wir gestern bei böhmler im tal in München eine kleine, feine Ausstellung zu grossen Entwürfen des Schweizer Designs eröffnet. Ica Bally, die 95 jährige Witwe des Architekten und Designers Jürg Bally, der 1951 den berühmten ess.tee.tisch entwarf, hat den anwesenden Medienvertretern aus erster Hand die Geschichte des ess.tee.tisch erzählt und als Zeitzeugin einer wichtigen Designepoche über die Aufbruchsstimmung der 50er Jahre berichtet. Ballys Entwurf steht im Mittelpunkt der Ausstellung und zeigt, dass das Schweizer Design einige Stuhl-, aber nur wenige Tischikonen, wie den ess.tee.tisch hervorgebracht hat.

Der ess.tee.tisch ist auf grosses Interesse gestossen und die Aufzugsmechanik, die der Schweizer Ingenieur und Designer Daniel Hunziker in 500 Arbeitsstunden weiter entwickelt und perfektioniert hat, wurde von den am Abend geladenen Gästen, darunter viele Architekten, eingehend studiert und diskutiert.

Noch bis Anfang September zeigt böhmler Klassiker und Neuheiten aus der Geschichte von horgenglarus im Pavillon der böhmler Passage.

 

Copyright: böhmler/Marcus Hassler