seley 16-423

frédéric dedelley, 2019

Der seley ist das Resultat einer zweijährigen Entwicklungsarbeit mit dem Schweizer Designer Frédéric Dedelley. Er basiert auf dem Grundprinzip der Stühle von horgenglarus.

Der seley ist das Resultat einer zweijährigen Entwicklungsarbeit mit dem Schweizer Designer Frédéric Dedelley. Er basiert auf dem Grundprinzip der Stühle von horgenglarus, das in den
Zwanzigerjahren des vorigen Jahrhunderts entwickelt wurde und bis heute nichts an Aktualität eingebüsst hat: Damals gelang es, eine aus einem einzigen Stück verformtem Kantholzes bestehende Sitzzarge so massiv auszubilden, dass sie stabil mit den Beinen verschraubt werden konnte. So entstand ein Stuhl, der selbst bei massivster Belastung nicht wackelt und nahezu unverwüstlich ist; Verstrebungen wie bei den klassischen Bugholzstühlen waren nicht mehr nötig.

Der seley besteht aus einem Minimum an Teilen: zwei Vorder- und zwei Hinterbeinen mit quadratischem Querschnitt, einem Sitz und einer Rückenlehne. Wie von horgenglarus gewohnt, sind Sitzzarge und Beine aus Massivholz gefertigt. Rücken- und Armlehne sind aus Schichtholz zu einem Kontinuum verschmolzen, das durch thermische Verformung und Zuschnitt den seley einzigartig macht: Rücken- und Armlehne bilden eine gemeinsame, ergonomisch optimierte Schale. Diese zwingt zu keiner bestimmten Sitzposition: Die grosszügige Sitzfläche und die organische Verbindung von Rücken- und Armlehne, die ohne Ecken und Kanten auskommt, erlauben es, sich nach rechts oder links zu wenden. Der seley ist flexibel, bequem und informell wie ein Sessel. Aber eleganter und zierlicher in der Erscheinung.

Für hohen Komfort sorgt das mögliche Sitzpolster aus Federkern. Bespannt wird dieses mit Leder oder einem dehnbaren Wollstoff. Der seley wird in Buche, Eiche und Nussbaum angeboten und kann in jeder beliebigen Farbe lackiert werden. Der Farbton des Bezugsstoffes oder Leders kann passend zur Holzfarbe ausgewählt werden. Das Sitzpolster aus Federkern gehört zur Grundausstattung jedes Sessels. Als weitere Version ist der seley auch mit gepolstertem Rückenschild, bzw. Arm- und Rückenlehne, erhältlich. Aber auch als Stuhl kann sich der seley präsentieren.

Bank, Sitz mit Komfortpolsterung, Hinterfüsse und Sitzzarge massiv gebogen
B111, T51, SH43.5

Varianten

Bilder

Videos

Materialien
×
Buche natur HG 520
Eiche natur HG 530
Schwarznuss natur HG 560
Buche weiss HG 330
Buche hellgrau HG 340
Buche grau HG 350
Buche schwarz HG 203
Buche anthrazit HG 200
Esche / Eiche schwarz HG 580
Eiche gebeizt Räuchereiche HG 535
Buche Ebony HG 100
Buche Wenge HG 110
Buche Mahagoni HG 130
Buche Maron HG 120
Buche Nuss HG 151
Buche geweisst HG 172