savoy t-1012

Studio Hannes Wettstein, 2012

Die zeitgemässe, reduzierte Form von savoy mit seinen zwei sanft geschwungenen Füssen aus Anthrazit lackierten Gusseisen wirkt elegant. Erst auf den zweiten Blick wird die technisch herausfordernde dreidimensionale Geometrie sichtbar.

savoy ist die moderne Interpretation der seit 1925 hergestellten horgenglarus Gussfüsse. savoy ist ideal, wenn moderne Bauten aus Glas, Stahl und Beton mit einem traditionellem, gusseisernen Bistrotisch möbliert werden sollen. Entworfen wurde savoy 2012 vom Zürcher Studio Hannes Wettstein, das mit dem Stuhl icon auch die klassische Ästhetik des Wirtshausstuhls classic in das 21. Jahrhundert transportierte.
Die zeitgemässe, reduzierte Form von savoy mit seinen zwei sanft geschwungenen Füssen aus Anthrazit lackierten Gusseisen wirkt elegant. Erst auf den zweiten Blick wird die technisch herausfordernde dreidimensionale Geometrie sichtbar. Sie wird von der Giesserei Chur aus Ferroguss hergestellt, der nochmals stabiler als Grauguss ist. Dieses traditionelle Sandgussverfahren ist die qualitativ hochwertigste Methode. Dank seiner archetypischen Form kann savoy mit nahezu jedem Stuhl kombiniert werden.
Wie bei allen Gussfüssen werden auch bei savoy die 30 mm starken Tischplatten nach Mass in Massivholz gefertigt (auch quadratisch). Damit die Platte dauerhaft eben bleibt, ist eine Gratleiste eingelassen, ein uraltes Prinzip aus dem 17. Jahrhundert. Alle Tische haben eine Höhe von 73 cm und verstellbare Gleiter.

Tischblatt und Kanten nach Mass in Massivholz, Füsse aus Gusseisen anthrazit lackiert und mit Original-Schriftzug versehen, verstellbare Boden-Gleiter, Tischblatt mit Gratleisten, 30mm stark, Fussbreite: 61.5cm
Tischhöhe: 74cm

Varianten

Referenzen

Bilder